Wir bieten als Schuldnerberatung Hilfe in finanziellen Krisensituationen für Privatpersonen, Selbständige und Freiberufler an. Neben der Schuldensanierung und der Entwicklung von Strategien zur außergerichtlichen Entschuldung ist unser Schwerpunkt auch die Begleitung bei Insolvenzverfahren. Wir entwickeln mit Ihnen konkrete Pläne, um Sie von Ihren Schulden zu befreien.

 

 

 

 

 

Privatpersonen

 

Jeder Verbraucher kann durch unglückliche Umstände, ohne eigenes Verschulden und unerwartet in eine finanzielle Notlage geraten.

 

 

 

Kennen Sie die Situation:

 

·         Sie können ihre Raten für die aufgenommenen Kredite nicht mehr zahlen?

 

·         Ihr Lohn wird gepfändet?

 

·         Sie können die Abtragung für Ihr Haus/Ihre Wohnung nicht mehr zahlen?

 

·         Der Gerichtsvollzieher hat sich angekündigt?

 

·         Das Telefon ist gesperrt, der Strom wird abgestellt?

 

 

 

Vielen Schuldnern bleibt nur noch das notwendigste zum Leben, oft sind sie sogar auf Kredite von Freunden und Verwandten angewiesen. Schon eine kleine, unvorhergesehene Ausgabe – wie z.B. die Reparatur einer Waschmaschine oder ein defektes Fernsehgerät – bringt sie an den Rand der Verzweiflung. Dass muss nicht so bleiben, wir zeigen Ihnen Auswege!

 

 

 

 Selbständige mit Altschulden

 

Wenn Sie selbständig sind und Schulden haben, aber Ihr kleines Unternehmen selbst „Schwarze Zahlen“ schreibt, dann werden Sie bemüht sein, eine Lösung bezüglich der bestehenden Altverbindlichkeiten zu finden. Denn Ihr Unternehmen würde ohne die Altverbindlichkeiten keine weiteren finanziellen Probleme haben. Wir besprechen mit Ihnen den passenden Lösungsweg.

 

Wenn Sie einmal selbständig waren und mehr als 19 Gläubiger haben und/oder Forderungen aus Arbeitsverhältnissen gegen Sie bestehen, dann sind im Insolvenzverfahren auch die Vorschriften über das Regelinsolvenzverfahren zu beachten. Jedoch auch in diesem können Sie die Restschuldbefreiung erreichen.

 

 

 

 

 

Selbständige mit Regelinsolvenz und Freigabe des Gewerbes
Sollten Sie Ihr Gewerbe weiter betreiben wollen, dann können ebenfalls die Anträge auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens, der Erteilung der Restschuldbefreiung und der Stundung der Verfahrenskosten gestellt werden.
Zusätzlich würde aber die Freigabe Ihres Gewerbes aus der Masse beantragt werden. Mit Freigabe können Sie im gleichen Umfang wie bisher weiterarbeiten. Wegen des Vollstreckungsverbotes aus §§ 89 Abs.1, 294 Abs.1 Inso belasten Sie die Altverbindlichkeiten bis zur endgültigen Erteilung der Restschuldbefreiung nicht mehr. So kann eine an sich gewinnbringende selbständige Tätigkeit weitergeführt werden.

 

 

 

 

 

Privatpersonen oder Selbständige - Vergleich

 

Oft kann man sich außergerichtlich mit den Gläubigern einigen, wenn man einen 
Schuldentilgungsplan vorlegt.
Der Schuldnerberater verhandelt mit den Gläubigern,
die Gläubiger verzichten freiwillig auf einen Teil ihrer Forderungen, die verbleiben-
den Forderungen können vom Schuldner beglichen werden. In der Praxis kommt
dieser Fall vor, wenn er auch in den meisten Fällen wirtschaftlich gegenüber einer
Insolvenz mit Restschuldbefreiung nachteilig ist.
Wenn eine Schuldensanierung Erfolg verspricht, dann kann bei einer Ablehnung
durch einzelne Gläubiger auch eine gerichtliche Schuldenbereinigung in Frage
kommen.
Er ist vor allem dann von Bedeutung, wenn eine Verbraucherinsolvenz
unbedingt vermieden werden soll, die Gründe dafür können vielfältig sein.

 

Um einen solchen Gläubigervergleich auf die Beine zu stellen, ist es sinnvoll, sich professionelle Unterstützung zu suchen.

 

 

 

 

 

In einem persönlichen Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause finden wir die für Sie optimale Lösung.